Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.01.1983

Sesa-Entwicklung für die Prozeßsteuerung:Betriebssystem im Eigenbau

MÜNCHEN (pi) - Ein vom Anwender konfigurierbares Echtzeitbetriebssystem zur Steuerung und Überwachung industrieller Prozesse mit einem 16-Bit-Mikrocomputer bietet die Sesa Deutschland GmbH aus München an.

Das Unternehmen ging bei der Entwicklung dieses Produktes davon aus, daß die Automatisierung zeitkritischer Prozesse hohe Anforderungen an das Betriebssystem eines Mikros stellt, Auch bedarf die Anpassung an Funktionserweiterungen und Neuentwicklungen nach Meinung der Münchner einer Flexibilität der Speziallösungen. Die Erstellung des Betriebssystems SRE/86 der Sesa erfolgt im Dialog. Das deutsch dokumentierte Paket umfaßt dieses Dialogprogramm, den Betiebssystemkern, die Freispeicher-Verwaltung und die logische Dateiverwaltung sowie eine Entwicklungsunterstützung zur Fehlersuche.

Das Betriebssystem ist PLM/86-kompatibel und bedient den gesamten Adreßbereich des 8086 von einem Megabyte. Bis zu 256 Unterbrechungen werden verarbeitet. Der Programmumfang beträgt nach Mitteilung des Hauses vier KB für den Nucleus, 1,5 KB für die Freispeicher-Verwaltung und als Option sechs KB für die logische Dateiverwaltung.

Eine neu entwickelte Testhilfe dient zum Austesten von Echtzeit-Programmen im laufenden Betrieb. Der Debugger besteht aus einer Reihe von Systemaufrufen, die im Betriebssystem integriert sind.