Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.04.1985 - 

Noch immer Nischen im Elektronikmarkt:

Setzt auf "Verbindungstechnik"

WIEN (apa) - "Wir sehen wesentlich mehr Nischen, als wir ausfüllen können", zerstreute der neue ITT Austria-Generaldirektor, Guido Klestil im Gespräch mit Journalisten Bedenken, daß im Elektronikbereich bereits eine Überbesetzung des Marktes Platz gegriffen habe.

Das Eindringen von Computeranbietern in den Nebenstellenmarkt, den Schwerpunkt der ITT Austria, schreckt Klestil nicht. "Es ist klar, daß Nachrichtentechnik und Datenverarbeitung zusammenwachsen. Wir glauben, daß wir als ITT Austria die Verbindungstechnik als Kerngebiet abdecken sollen."

Die ITT Austria erzielte im vergangenen Jahr mit ihren Töchtern Datensysteme und Standard Telephon Anlagenvermietung mit 2,095 Milliarden Schilling, einen um 7,1 Prozent erhöhten konsolidierten Umsatz. Für heuer wird ein um fünf Prozent höherer Umsatz erwartet.

In Forschung und Entwicklung investiert das Unternehmen zehn Prozent, wobei unter Einschluß der Fertigungsüberleitung der Anteil am Umsatz sogar 11,5 Prozent erreicht.

Die Entwicklung einer neuert Rechnergeneration und neue Produkte in der Büro- und Kommunikationstechnik nannte Klestil als Schwerpunkt der Tätigkeit im heurigen Jahr.

Das Unternehmen wird heuer im Export eine Ausweitung von 192 auf 320 Millionen Alpendollar erzielen. Die wichtigsten Exportmärkte liegen mit Taiwan und Malaysia in Fernost. Außerdem wird derzeit für den interessanten brasilianischen Markt über ein Joint-venture mit einem dortigen Hersteller verhandelt. Im Ostexport ist ITT Austria in China im Nebenstellengeschäft sehr erfolgreich. Auch hier wird über ein Joint-venture mit einer chinesischen Firma verhandelt. Exportschlager ist das in Österreich entwickelte und produzierte digitale Bürokommunikationssystem ITT 5200 BCS.