Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.09.1999

SGI installiert Linux-Cluster mit 128 CPUs

MÜNCHEN (CW) - Das Betriebssystem Linux wird immer öfter auch für High-Performance-Computing (HPC) eingesetzt. So installiert SGI am Ohio Supercomputing Center (OSC) ein Linux-Cluster mit 128 Intel-Prozessoren (Pentium III mit 500 Megahertz).

Der Rechnerverbund wird aus 32 "SGI-1400L"-Servern mit je vier CPUs bestehen, die unter Red Hat Linux 6.0 arbeiten. Die Verbindung zwischen den Knoten übernimmt ein "Myrinet"-Netz mit einer Transferrate von 1,2 GB/s. Die Server sind als "Beowulf"-Cluster organisiert, das heißt, daß die Probleme mit Hilfe des Parallel-Decomposing-Verfahrens gelöst werden, bei dem die Gesamtaufgabe in parallel zu bearbeitende Teile zerlegt wird. Der US-Anbieter Alta Technology hatte im Juli 1999 bereits einen Server-Cluster unter Linux mit mehr als 1000 CPUs vorgestellt.