Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.08.2003 - 

Neue Ultimate Vision

SGI verbilligt den Onyx-Einstieg

MÜNCHEN (CW) - Schon ab 54 000 Euro, das ist gerade ein Fünftel des bisherigen Einstiegspreises, gibt es SGIs-Visualisierungsrechner der neuen vierten "Onyx"-Generation "Ultimate Vision". Das ist der Preis für eine Workstation der "Power"-Reihe, die mit je zwei CPUs und GPUs, Grafik-Pipelines genannten Spezialprozessoren, ausgestattet ist. Power-Systeme lassen sich mit bis zu acht CPUs und vier GPUs bestücken, die 600 oder 700 Megahertz schnell sind.

Ab 166000 Euro gibt es die "Team"-Modelle der Serie für kleinere Arbeitsgruppen. Dieses modulare System in einem ein Meter hohen Rack steht in verschiedenen Konfigurationen zur Wahl, die bei acht CPUs und vier GPUs beginnen sowie bis zu 16 Hauptprozessoren und acht GPUs reichen.

Für die High-Performance-Visualisierung bietet SGI die "Extreme"-Modelle an, zwei Meter hohe Racks, die aus bis zu 18 Modulen bestehen. Die Einstiegsausführung besitzt 16 CPUs und acht GPUs, auf 600 Megahertz getaktet, und kostet 377000 Euro. Die 700 Megahertz schnelle Ausführung ist 16000 Euro teurer. Maximal arbeitet ein Extreme-Rack mit 64 Hauptprozessoren und 32 Grafik-Pipelines. (ls)