Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.07.1980 - 

Interesse an Mehrheit der CII-HB:

SGMP stärker in Elektronik

04.07.1980

PARIS (gr) - Einem romanischen Computerkonzern scheint nichts mehr im Wege zu stehen: Die Compagnie Saint Gobain Pont á Mousson (SGPM) versucht die Mehrheit an der französischen Compagnie des Machines Bull zu gewinnen. Der Mischkonzern hatte vor kurzem eine 20prozentige Beteiligung am italienischen Büromaschinenhersteller Olivetti übernommen.

Seit September 1979 hält die SGPM über die Zwischenholding Sofimatique 20 Prozent an der CII-HB. Diese ist zu 53 Prozent an der CII-HB beteiligt. Bull soll nach einer Mitteilung des Konzerns nunmehr mit der Holdinggesellschaft Cadmas fusionieren.

St. Gobain ist mittlerweile direkt zu 64 Prozent an dieser Holding beteiligt, indirekt mit weiteren zwölf Prozent. Die Cadmas hatte, um ihre 20prozentige Beteiligung an der italienischen Olivetti zu erwerben, das Kapital erhöht. Damit ging die 100prozentige

Beteiligung des Mischkonzerns auf direkte 64 Prozent zurück.

Falls die Fusion der Cadmas mit Bull von den Aktionären genehmigt wird, erhält die SGPM mit 51 Prozent die Mehrheit an dem französischen Computerhersteller.

Nach dem mit Olivetti abgeschlossenene Kaufvertrag ist eine Fusion der beiden Computerunternehmen in den kommenden fünf Jahren ausgeschlossen. Aus wohlunterrichteten Kreisen verlautet, daß der Staat dem französischen Computerhersteller auch weiter unter die Arme greifen wolle.