Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.02.1992 - 

Auch bei Datenbanken herstellerunabhängig

Shakehands von Informix und Unify im DBMS-Bereich

MÜNCHEN (pi) - Unify ist neuer Teilnehmer in einem Programm von Informix, das eine herstellerunabhängige Kombination von Datenbanken und Entwicklungswerkzeugen unter Unix anstrebt.

Mit dem "Insync"-Programm wollen beide Partner eine anforderungsgerechte Erstellung unternehmensweiter DV ermöglichen. Bei deren Integration kommt der Interoperabilität unterschiedlicher Datenbanken und Werkzeuge große Bedeutung zu. Das Insync-Programm sieht neben der Entwicklung auch die Vermarktung integrierter und abgestimmter Produkte beider Unternehmen vor.

Der Partner Unify bot sich für Informix an. Unifys Entwicklungsumgebung "Accell/SQL" unterstützt seit mehreren Jahren nicht nur das, relationale Datenbank-Management-System Informix, sondern auch gängige Datenbanksysteme wie "Oracle", "Sybase SQL-Server" und "Unify 2000".

"Früher galten Unify und Informix als Konkurrenten im DBMS-Bereich. Isolierte Systeme, und seien sie noch so leistungsfähig, können jedoch heute nicht mehr genügen. Der Trend zu offenen Systemen ist unaufhaltsam", erklärte Jürgen Hertel, Geschäftsführer von Unify, die neue Entwicklung. "Wir sind überzeugt, daß eine fruchtbare Zusammenarbeit von Informix und Unify diesen neuen Kurs vorantreiben wird."