Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


23.10.2007

Shenzhen Development Bank bricht Anteilsverkauf an GE ab

SCHANGHAI (Dow Jones)--Die chinesische Shenzhen Development Bank Co Ltd will entgegen einer früheren Vereinbarung keinen Unternehmensanteil von 7% an den US-Konzern General Electric Co (GE) verkaufen. Die chinesische Bank teilte am Dienstag mit, dass sie von einer im September 2005 getroffenen Vereinbarung Abstand nehme. Gründe für die Entscheidung wurden in der Mitteilung nicht angegeben.

SCHANGHAI (Dow Jones)--Die chinesische Shenzhen Development Bank Co Ltd will entgegen einer früheren Vereinbarung keinen Unternehmensanteil von 7% an den US-Konzern General Electric Co (GE) verkaufen. Die chinesische Bank teilte am Dienstag mit, dass sie von einer im September 2005 getroffenen Vereinbarung Abstand nehme. Gründe für die Entscheidung wurden in der Mitteilung nicht angegeben.

Damals hatten die beiden Unternehmen vereinbart, dass GE Capital für 100 Mio USD oder 5,247 CNY pro Aktie eine 7%-Beteiligung an der chinesischen Bank übernimmt. Die Finanzsparte des US-Konzerns sollte die Bank beim Aufbau des Verbraucherkreditgeschäfts unterstützen. Bereits im August hatte der Chairman und CEO der Shenzhen Development Bank, Frank Newman, gesagt, die Bank wolle unabhängig vom Ausgang der Vereinbarung die Zusammenarbeit mit GE beim Verbraucherkreditgeschäft fortsetzen.

Webseiten: http://www.sdb.com.cn http://www.ge.com -Von Sun Yan, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 102, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/dct/nas

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.