Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.01.1979 - 

Computer Automation rundet Angebot ab:

Sicherheit durch Redundanz

FRANKFURT (pi) - Praktisch ausfallsicher sollen die Rechner innerhalb eines SyFA-Netzwerkes durch einen redundanten SyFA-Prozessor werden. Derartige die Zuverlässigkeit erhöhende redundante Prozessoren kündigte jetzt die Computer Automation, Frankfurt, in ihrem Angebot an.

Spiegelbildlich zum Hauptprozessor wird der Back-up-Prozessor ausgelegt. Über eine Umschaltstation ordnet der Benutzer die gemeinsame Peripherie zu, wenn der Primär-Prozessor gestört ist.

Zur Grundausstattung des redundanten Prozessors zählen der SyFA-Netzwerkprozessor, die SyFA-Umschaltstation, ein 64 KB Hauptspeicher, eine Magnetplattensteuereinheit, ein Multiplexkanal mit acht Anschlüssen und das Kabinett mit der Stromversorgung.

Vorsorglich weist Computer Automation darauf hin, daß die spiegelbildliche Ausstattung des redundanten Prozessors, absolut sein muß, denn nur dann sei der Back-up-Prozessor voll in der Lage, alle Funktionen des durch Störung oder Wartung temporär nicht nutzbaren Hauptprozessors zu übernehmen. Arbeitet der Primär-Prozessor einwandfrei, wird der redundante Prozessor für Datenkommunikationsaufgaben eingesetzt.

Der Bereichsleiter der Commercial Systems Division, Hans-Peter Honold, verspricht sich bereits von der Produktankündigung neue Kundenentscheidungen für sein Haus.

Informationen: Computer Automation GmbH, Commercial Systems Division, Bleichstraße 60-62, 6000 Frankfurt 1.