Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.09.2007

Sicherheit für drei Nutzer

Symantecs neue Security-Suite für Privatanwender kommt noch im September auf den Markt. "Norton Internet Security 2008" kann auf bis zu drei PCs installiert werden.

Von Dr. Ronald Wiltscheck

Der von Symantec empfohlene Endkundenpreis beträgt für die Norton-2008er-Suite knapp 60 Euro, damit ist sie um 5 Euro billiger als der 2007er-Vorgänger von "Norton 360", der nur auf einem PC installiert werden durfte. Norton 2008 kann dagegen auf bis zu drei PCs des heimischen Netzwerks seine Arbeit verrichten. Die Software wird noch im September verfügbar sein.

Außerdem offeriert Symantec noch ein weiteres Paket für Comsumer. Die reine Antivirus-Software kommt ebenfalls noch im September auf den Markt und soll weniger als 40 Euro kosten. In diesen Preisen ist jeweils ein Einjahres-Abo zum Bezug der Antiviren-Patterns eingeschlossen sowie Support via Telefon, E-Mail, Web und Instant Messaging.

In der neuen Norton-Version verspricht Symantec diverse Verbesserungen gegenüber dem Vorgängermodell. So soll sich die Windows-Boot-Zeit durch das Security-Paket lediglich um zehn Sekunden verlängern, die laufenden Anwendungen nehmen weniger als 10 MB Arbeitsspeicher in Anspruch, und für 1 GB an zu scannenden Dateien benötigt Norton 2008 weniger als zwei Minuten.

Neu in der Symantec-Suite ist der sogenannte "Browser Defender". Dieses Modul wurde speziell zum Stopfen der Sicherheitslöcher im Microsoft Internet Explorer entwickelt. So soll etwa der Browser Defender in der Lage sein, in Websites versteckte Scripts aufzuspüren, die Schadsoftware wie Keylogger auf dem Client installieren könnten.

Ebenfalls neu in Norton 2008 ist die "Identity Safe"-Funktion. Diese Single-sign-on-Lösung für den Zugriff auf passwortgeschützte Internetportale erlaubt es auch, mehrere Identitäten für dieselben Websites einzunehmen.

Außerdem plant Symantec, noch in diesem Jahr eine spezielle Security-Lösung für Smartphone (Windows mobile und Symbian) herauszubringen. Zwar sind auch nach Ansicht von Tom Powledge, des für Consumer-Produkte bei Symantec verantwortlichen Managers, Viren und Würmer auf Handys derzeit noch kein Thema, aber die "Smartphone Edition" von Symantec soll nun auch vor SMS-Spam schützen.

Diese vor allem in Asien weit verbreitete Unart, Werbung via SMS auf Mobiltelefone zu verteilen, nervt immer mehr Anwender. Und viele dieser Kurznachrichten fordern die Mobilfunknutzer, bestimmte Websites zu besuchen. Hier drohen laut Symantec neue Gefahren des sogenannten "Smishing". Das ist ein aus SMS und Phishing (Passwortklau) zusammengesetztes Kunstwort. Via Handy werden hier User aufgefordert, ihre Benutzernamen samt Kennwort auf vermeintlichen Banking-Websites einzugeben. Mit diesen Informationen erhalten Kriminelle (zumindest in den USA, wo es nicht überall ein kombiniertes PIN/TAN-Verfahren gibt) vollen Zugriff auf das Bankkonto des auf diese Weise angegriffenen Mobilfunknutzers.