Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1998 - 

Embedded-System mit Verschlüsselungsfunktion

Sicherheit für E-Commerce auf dem PC-Motherboard

MÜNCHEN (CW) - Hewlett-Packard und Wave Systems haben ein "Trusted Client System" angekündigt, das Verschlüsselungs- und Authentifizierungsfunktionen für PC-Motherboards bereitstellt. Damit können Computerhersteller Rechner für sicheren elektronischen Geschäftsverkehr entwickeln.

Statt die für den elektronischen Handel erforderliche Sicherheit über Software zu realisieren, sollen zukünftig Rechner mit Embedded-Systems ausgestattet werden, die diese Aufgaben übernehmen. Wave Systems entwickelte mit "Embassy E-Commerce System" eine Chiptechnik, die im PC als eigenständige Einheit arbeitet. HP steuerte sein Sicherheits-Management-Framework "Versecure" mit 128-Bit-Verschlüsselungstechnik bei. Eine US-Exportfreigabe liegt vor, doch der Hersteller hat eine Key-Recovery-Funktion integriert, so daß codierte Daten entschlüsselt werden können.

Außerdem verfügt Embassy über eine Authentifizierungsfunktion. Mit digitalen Zertifikaten kann sich der PC-User bei einem Online-Anbieter ausweisen.

Motherboard-Hersteller wie ITE und SMSC beabsichtigen, das Trusted Client System in ihre Chipsets aufzunehmen. Ferner kündigte die Computer Systems Division von NEC an, im nächsten Jahr PCs auf den Markt zu bringen, in denen die Sicherheitsfunktionen integriert sind. Außerdem will HP selbst die Rechner der Vectra-Reihe mit Embassy ausrüsten.