Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.06.1992 - 

Datenschutz wird zu einem Wettbewerbsvorteil

Sicherheit kann nicht nur nebenbei betrieben werden

KÖLN (CW) - Praxisortentierten Lösungen aber auch Problemen auf dem weiten Feld der DV-Sicherheit widmet sich der Kongreß Secunet 92, der vom 22. bis 24 Juni 1992 in Köln stattfindet. Eine begleitende Ausstellung soll einen Überblick über wichtige Produkt- und Beratungsangebote geben.

Nach Auffassung des Veranstalters, des Betriebswirtschaftlichen Instituts für Organisation und Automation (Bifoa) wird die Bedeutung des Themas Informationssicherheit immer mehr erkannt und steht auch politisch zunehmend auf der Tagesordnung. So sei es in Deutschland für Bundesbehörden bereits Pflicht, jährlich zu überarbeitende Sicherheitskonzepte aufzustellen. Werde dieses Sicherheitskonzept nicht für ausreichend befunden, gebe es keine Mittel für neue DV-Systeme. Vergleichbare Vorschriften gelten in den USA bereits seit Jahren.

Die EG-Komission finanziert nach Bifoa-Angaben im Rahmen der Infosec '92 das Studienprogramm "Security Investigations", um eine einheitliche europäische Basis für die Sicherheit von Informationssystemen zu schaffen. Mehr als 50 europäische Unternehmen arbeiteten in 14 Projekten an Themen wie Verbesserung des Sicherheitsbewußtseins, Rechtsprechung und Gesetzgebung, Anwendung und Weiterentwicklung von IT-Sicherheitskriterien sowie Verifikation von Sicherheitsprotokollen und Risikoanalyse. In naher Zukunft werde es sich kein größerer DV-Anwender oder Hersteller mehr leisten können, Sicherheit nebenbei zu betreiben. Vielmehr wird die Gewährleistung von Sicherheit zu einem Wettbewerbsvorteil bei Entwicklung, Vermarktung und Betrieb von Computersystemen.

Nach Auffassung des Bifoa sind einige Fragestellungen heute besonders aktuell:

- Wie läßt sich Sicherheit organisationsweit (bei verschiedenen technischen Systemen und Standorten) realisieren?

- Welche Werkzeuge helfen bei der Realisierung von Sicherheit?

- Was gibt es Neues für den Schutz in PC-LANs?

- Welche Möglichkeiten bestehen, Unix-basierte Anwendungssysteme sicherer zu machen?

- Wie ist zu gewährleisten, daß die Telekommunikation sicher und verbindlich gestaltet wird?

Informationen: Bifoa, Universitätsstraße 45, 5000 Köln 41, Telefon 02 21/476 03 33.