Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


03.03.2005

Sicherheitsrisiko Mitarbeiter

Eine von der US-Regierung unterstützte Untersuchung bestätigt die altbekannte Tatsache, dass die eigenen Mitarbeiter die größte Sicherheitsgefahr für Unternehmen darstellen. Laut der vom Secret Service in Zusammenarbeit mit dem Computer Emergency Response Team (CERT) durchgeführten "Insider Threat Study" wird die Mehrheit der Sicherheitsangriffe, die ihren Ursprung innerhalb der Unternehmensnetze haben, von deren Angestellten verübt. Dazu sei nicht einmal besonderes technisches Know-how nötig: Bei den insgesamt 23 untersuchten Attacken waren die Übeltäter zu 78 Prozent autorisierte Anwender mit aktiven Accounts. 87 Prozent nutzten einfache und zulässige Eingaben, um sich Zugang zu sensiblen Daten zu verschaffen. Mehr als zwei Drittel der Attacken wurden während der Geschäftszeiten verübt.

Wie die Studie außerdem herausfand, wollten nur wenige Delinquenten ihrem Arbeitgeber Schaden zufügen, sondern verfolgten finanzielle Interessen. Bei Banken und Finanzdienstleister übertraf der Schaden in 30 Prozent der Fälle 500000 Dollar. (mb)