Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.03.2004

Sicherheitstelegramme

AMD-Chip stoppt Viren

Die 64-Bit-Prozessoren von Advanced Micro Devices (AMD) enthalten Erweiterungen, die die Sicherheit von Rechnern erhöhen sollen. "Enhanced Virus Protection" ist laut AMD in sämtlichen bisher ausgelieferten AMD-64-Chips enthalten. Im Zusammenspiel mit der in Microsofts Service Pack 2 für Windows XP integrierten Technik "Data Execution Prevention" ließen sich Angriffsversuche, bei denen Viren oder Würmer Pufferüberläufe ausnutzen, besser abblocken.

Mehr WLAN-Sicherheit

Aruba Wireless Networks hat seinen Funk-LAN-Switch um zusätzliche Security-Funktionen ergänzt. So ermöglicht es eine Kooperation mit Zone Labs, drahtlose Clients auf ihre Sicherheit zu überprüfen. Das geschieht mit Hilfe des "Integrity"-Servers von Zone Labs als Teil des Authentisierungs-Prozesses. Stellt das System dabei eine Infektion durch einen Virus oder Wurm fest, erhält das betroffene Gerät keinen Zugriff und wird isoliert. Eine ähnliche Lösung hat unlängst auch der Anbieter Vernier vorgestellt.

Fingerabdruck sichert Festplatte

Eine biometriegeschützte externe Festplatte für den Betrieb im Freien hat der Anbieter Memory Experts International Inc. entwickelt. Die auf dem Medium gespeicherten Daten lassen sich nur lesen, nachdem sich der Besitzer per Fingerabdruck-Scan identifiziert hat. Nur Personen, deren Fingerabdruck auf dem Gerät registriert ist, haben Zugriff. Die gespeicherten Inhalte sind nach dem Advanced Encryption Standard (AES) mit 128 Bit verschlüsselt. Die Festplatte ist in einem extra stabilen Gehäuse untergebracht und soll Stürze aus bis zu drei Metern Höhe überstehen. Zwei Versionen sind erhältlich: Mit 20 GB Kapazität kostet die Festplatte 450 Dollar, die 40-GB-Variante ist für 650 Dollar zu haben.

Shavlik patcht auch Linux

Die neueste Version der Patch-Management-Lösung "HFNetChkPro" von Shavlik Technologies unterstützt auch Systeme mit Linux-Betriebssystem. Dabei nutzt die Lösung eine Technik, die aus der Akquisition von Gibraltar Software stammt. Administratoren sollen außerdem in der Lage sein, mit dem Tool Updates für selbst entwickelte Anwendungen zu verteilen. Shavlik zufolge werden die neuen Funktionen im zweiten Quartal verfügbar sein.