Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.09.1983 - 

Neben Produkt-Novitäten bekannte politische Ambitionen

SICOB '83: Apell an europäischen Teamgeist

PARIS (hh) - Signale setzte die diesjährige SICOB '83 in der Pariser Ausstellungshalle CNIT nicht nur für den direkt produktbezogenen Sektor. Der französische Finanzminister Jacques Delors bekräftigte auf der Eröffnungsfeier zum 34. Salon den Wunsch nach uneingeschränkter europäischer Zusammenarbeit. Für den innerfranzösischen Markt verlieh der SICOB-Präsident Max Hermieu der überall festzustellenden Stimmung Ausdruck: "Dieses Jahr heißt es, verkaufen wie noch nie."

Die Umorganisation der Informatikindustrie unseres Nachbarstaates ist weitgehend abgeschlossen, so daß sich Besucher und Aussteller mit voller Kraft wieder dem Tagesgeschäft widmen konnten. Bei hochsommerlichen Temperaturen innerhalb und außerhalb der Messehallen scharten sich die zahlreichen Besucher dieser größten französischen Informatikschau um Neues und Bewährtes der französischen und internationalen Herstellergilde. Die Tendenz dieser Messe bestimmten entscheidend die Personal Computer, wobei die Portablen in starkem Maße das Interesse der Profis und "Nur"-Zuschauer prägten.

Novitäten auch im Minicomputermarkt: Norsk Data ND-570/CXA, der Hyper 32 von Logabax und der Prime 9950, Topmodell der Serie 50. Sie wurden erstmals einem europäischen Publikum präsentiert. Auf dem Universalrechnersektor zeigte IBM das System /36, BASF die neuen 7/36-Prozessoren und neben ICL und Bull wartete noch der französische Hersteller Intertechnique mit der Novität "IN5000" auf.

Interessantes auch im Druckerbereich: Die Szene hier wurde bestimmt von den Laserdruckern und einer Maschine namens "Mathilde" aus dem Hause Bull. Dieses System arbeitet mit einer neuentwickelten Magnettrommel-Technologie und wurde in Paris erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Die Leistung liegt bei 90 Seiten pro Minute.

Zur farbigen Darstellung tendieren die Hersteller von Terminals. So stellte Bull ein Farbdisplay für sein System Questar/M vor - ein Beispiel für den Trend vieler Produzenten auch nach optischer Anwenderfreundlichkeit.

Bemühte man sich generell um weniger Future-Produkte als vielmehr um anwendungsbezogene Exponate und Aussagen, so blieb dennoch die Zukunft nicht draußen vor der Tür. Parallel zur SICOB fand in Paris der 9. Weltcomputerkongreß IFIP statt (siehe Seite 20). Wegen der starken Resonanz und steigender Besucherzahlen planen die Verantwortlichen im nächsten Jahr eine "Frühlings- SICOB" zusätzlich zu der Herbstveranstaltung. Eine ausführliche Berichterstattung zur SICOB ist in der nächsten Ausgabe der COMPUTERWOCHE am 7. Oktober geplant.