Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


13.12.2005

Siebel paktiert mit Bea

Auch nach der Übernahme durch Oracle ist Siebel um Unabhängigkeit bemüht: Obwohl der neue Eigentümer eine Infrastruktur vertreibt, die mit der von Bea konkurriert, hat der CRM-Anbieter sein Framework "Component Assembly" für den Betrieb auf Beas Middlewar-Plattform "Weblogic Server 9.0" vorbereitet.

Die Component Assembly (zuvor als "Project Nexus" bekannt) enthält einige Kernfunktionen von "Siebel CRM", mit denen Anwender eigene CRM-Lösungen auf der Grundlage von Web-Services bauen können. Siebel vermarktet dieses Paket als eine von drei CRM-Produktlinien, zu der neben der CRM-Applikation und der Component Assembly auch die Hosting-Lösung "CRM On Demand" zählt.

Offenheit hat der Hersteller hier schon früher praktiziert: Das Entwicklungs-Framework läuft bereits auf Microsofts .NET und "Websphere" von IBM. Siebel CRM dagegen lässt sich bis dato nur mit dem hauseigenen Applikations-Server betreiben. Eine Adaption der Component Assembly an Oracles Applikations-Server ist geplant, einen Freigabezeitpunkt gibt es noch nicht. Die Siebel-Übernahme soll, falls nichts mehr dazwischenkommt, im ersten Quartal 2006 vollzogen sein. (fn)