Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


25.11.1998

Sieger Hiserv

Zum zweiten Mal wurde auf dem Kongreß der IT-Trainings-Award für die beste Anwenderschulung verliehen. Der Preis ging an die Hoechst-IT-Tochter Hiserv. Nach Auffassung der Jury überzeugte die Lösung "durch die realisierte Synchronisation von Entwicklungsprozeß, Training und Implementierung einer SAP-Standardsoftware".

Hiserv sei es gelungen, so die Jury weiter, bei der Implementierung von SAP R/3 das Training von Anfang an zu integrieren. Dies ist insofern nicht ganz üblich, wie Jury-Vorsitzender Günter Förster, früher Org./DV-Chef bei Siemens, anmerkte, als Training nach wie vor oft als lästiges Anhängsel bei der Einführung von IT gesehen wird.

Hiserv führt die SAP-Schulung bei Hoechst-Töchtern in mehreren Stufen ein. In einer ersten Phase lernen die Mitarbeiter PC-Grundkenntnisse. Danach folgt eine allgemeine Einführung in SAP-Software. Mit diesem Wissen gerüstet, können die Mitarbeiter im Rahmen einer Großveranstaltung die Chefs mit Fragen zu R/3 löchern. Danach starten die Fachkurse.

Im Anschluß an die fachspezifischen Kurse erhalten die Benutzer zusätzliche Übungen. Damit können sie ihr R/3-Wissen am Arbeitsplatz durch eine Anbindung an das Trainingssystem vertiefen. Diese Phase ist stark durch die Betreuung von Dozenten und sogenannten Key-Usern geprägt und dauert bis zum Produktionstermin beziehungsweise geht nach dem definierten SAP-Starttermin in die Nachbetreuungsphase über.