Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.04.2007

Siemens-Aufsichtsräte suchen Nachfolger für Kleinfeld - FTD

HAMBURG (Dow Jones)--Mehrere Siemens-Aufsichtsräte haben nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (FTD - Dienstagausgabe) mit der Suche nach einem Nachfolger für den Vorstandsvorsitzenden Klaus Kleinfeld begonnen. Sie seien der Meinung, dass ein Wechsel an der Konzernspitze "der richtige Weg für einen Neuanfang bei Siemens" sei, sagte ein Beteiligter laut Zeitung.

Deutsche-Bank-Vorstandsvorsitzender Josef Ackermann, der im Präsidium des Siemens-Aufsichtsrates sitzt, treibe die Ablösung voran und spreche "mit einer Reihe von externen Kandidaten". Der designierte Aufsichtsratsvorsitzende Gerhard Cromme sei in das Vorhaben eingeweiht und solle die Nachfolgefrage nach seiner Wahl am Mittwoch "weiter verfolgen".

Als bevorzugte Lösung für Kleinfelds Nachfolge gelte für Ackermann nach Angaben mehrerer Beteiligter der Linde-Vorstandsvorsitzende Wolfgang Reitzle, schreibt die Zeitung weiter. Der Deutsche-Bank-Chef argumentiere, auch nach dem Rückzug von Pierers sei nur mit einer Ablösung Kleinfelds ein sauberer Neuanfang bei Siemens möglich.

Allerdings werde der Bericht der US-Anwaltskanzlei Debevoise & Plimpton ergeben, dass Kleinfeld in der Schmiergeldaffäre "clean" sei, zitiert die Zeitung einen Siemens-Insider. Der Bericht soll auf der Aufsichtsratssitzung am Mittwoch vorgestellt werden. Deshalb sei die Entscheidung zur Zukunft Kleinfelds auch noch offen. Im Aufsichtsrat werde zur Zeit heftig diskutiert.

Siemens, ThyssenKrupp und Linde hätten die Informationen nicht kommentieren wollen, schreibt die Zeitung. Die Deutsche Bank war am Morgen kurzfristig nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Webseite: http://www.ftd.de/

http://www.siemens.de

DJG/rio/mim

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.