Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1988

Siemens bietet für PT 10 Postscript an

WIEN (pi) - Um ihren Büro-Laserdrucker PT 10 für AT-kompatible PCs Postscript-fähig zu machen und den Einsatz für DTP-Programme auf Basis dieser Seitenbeschreibungssprache zu ermöglichen, hat Siemens einen Bausatz mit der Bezeichnung QMS-Jetscript entwickelt. Der Laserdrucker arbeitet mit diesem Bausatz im Doppelmodus und kann entweder über Jetscript oder Postscript angesteuert werden.

Mit dieser Lösung hat der Benutzer jetzt zusätzlich Zugang zu 35 resident geladenen Schriftarten sowie zu der Font-Library des Unternehmens Adobe. Zur Installation des Bausatzes ist nach Herstellerangaben ein Festplattenspeicher mit 2 MB, ein XT/AT-Steckplatz sowie ein paralleler Anschluß erforderlich. Die Jetscript-Controllerkarte benötigt im Hauptspeicher 3 KB. Die Datenübertragungsrate vom PC zum Drucker PT 10 beträgt 1,8 MBit pro Sekunde. Das System ist sofort lieferbar.

Informationen: Siemens Österreich, Postfach 3 26, 1031 Wien, Telefon 02 22/72 93 62 04.