Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.03.2008

Siemens entlässt britischen SIS-Chef

Nach dem gescheiterten IT-Projekt mit dem britischen Arbeitsministerium entlässt Siemens den SIS-Landeschef in Großbritannien, Tom White. Sein Nachfolger wird Horst Kayser, bislang Leiter der Strategieentwicklung bei SIS. Das teilte die britische Siemens-Niederlassung auf ihrer Homepage mit. Die Behörde hatte Siemens erst Mitte März einen bis 2010 laufenden Auftrag über 59 Millionen Pfund (etwa 77 Millionen Euro) vorzeitig gekündigt. Man habe sich nicht über den Leistungsumfang einigen können, hieß es aus dem Projektumfeld. White war erst im Herbst 2007 zum Landeschef ernannt worden, hatte die Geschäfte aber bereits seit einigen Jahren geleitet. Bis Kayser seinen Posten in London antritt, verantwortet Chief Financial Officer (CFO) Andreas Goss die SIS-Geschicke in Großbritannien.