Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.02.2001 - 

Smartphones sollen unter Epoc laufen

Siemens entscheidet sich für Symbian

MÜNCHEN (CW) - Siemens wird seine zukünftige Smartphone-Generation mit dem von Symbian entwickelten Betriebssystem "Epoc" ausstatten. Konkrete Pläne für ein Produkt, das Handy- und Handheld-Funktionen in einem Gerät vereint, gibt es jedoch nicht.

Der Information-and-Communications-Mobile-(ICM-)Bereich von Siemens hat seine Entscheidung anlässlich des Kongresses "GSM World" in Cannes bekannt gegeben. Mehr als die Ankündigung, Epoc in Lizenz zu nehmen und für künftige Smartphone-Generationen zu verwenden, hatte Siemens jedoch nicht zu bieten. Mit dem Siemens-Deal spürt das Symbian-Konsortium, dem Psion, Nokia, Motorola, Ericsson und Matsushita angehören, wieder Aufwind. Jetzt haben die fünf weltweit führenden Handy-Hersteller das Epoc-System in Lizenz genommen, verkündet Symbian-CEO Colly Myers.

Experten bezweifeln jedoch, ob der Deal die Probleme Symbians lösen kann. Nach Ansicht von Judith Allen, Analystin beim britischen Marktforschungsunternehmen Equity Investigator, könne Symbian keine kurzfristigen Einnahmen aus dieser Vereinbarung erwarten. Myers hofft dagegen, dass im ersten Halbjahr 2001 eine Reihe von mit Epoc laufenden Produkten auf den Markt kommt.

Die Handy-Hersteller haben jedoch ganz andere Pläne. Roadmaps wie die von Motorola sehen konkrete Smartphone-Produkte erst für das Jahr 2002 vor.