Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.1988

Siemens erleichtert den Einstieg in das Computer Aided Technical Publishing (CATP). Ein Paket, basierend auf der 32-Bit-Workstation Sicomp WS 30-200 (Hardware-Hersteller: Sun Microsystems) ist jetzt schon ab 30 850 Mark zu haben. Als Grund für die Preis

Siemens erleichtert den Einstieg in das Computer Aided Technical Publishing (CATP). Ein Paket, basierend auf der 32-Bit-Workstation Sicomp WS 30-200 (Hardware-Hersteller: Sun Microsystems) ist jetzt schon ab 30 850 Mark zu haben. Als Grund für die Preissenkung nannte Siemens den durch den gefallenen Dollarkurs entstandenen Preisvorteil.

Ein Zusatzkit für die Version 1.1 des Ventura Publisher, in Verbindung mit dem HP-Laserjet hat VS Software, -Braunschweig, auf den Markt gebracht. Nach Herstellerangaben stehen durch das Programm die bekannten Punktgrößen der Schrifttypen Swiss und Dutch sofort in allen Stärken normal, kursiv, fett und kursiv-fett zur Verfügung. Zusätzlich sind 20- und 30-Punkt enthalten. Der Komplettpreis für das Kit liegt bei 500 Mark.

Ein System /2-Interface für Videoprojektoren hat das belgische Unternehmen Barco Electronic vorgestellt. Das Gerät erzeugt unabhängig vom Monitor ein RGB-Analogsignal für den Projektor und unterstützt Herstellerangaben zufolge dabei alle Modi des System-/2-Bildschirms.

Informationen: Barco Electronic N.V., Noordlaan 5, 8720 Kuurne, Belgien, Telefon 0032/56/36 82 11.

Ein Multiuser Publishing-System auf PC-Basis, dessen Möglichkeiten mit Publishing-Systemen auf Workstations oder Minicomputern vergleichbar sein sollen, bietet Bestinfo Inc. in den USA an. Der Document Manager kann auf einzelnen PCs laufen oder, unter Verwendung des Netware-Systems von Novell, als integriertes Netzwerk bis zu 100 PCs unterstützen. Als Benutzeroberfläche stehen ein grafisches und ein textorientiertes Interface zur Verfügung. Die Preisspanne für die Software reicht von knapp 600 bis 8000 Dollar.