Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.05.1989

Siemens erweitert Highprint-Serie um fünf Modelle:Highprint-Drucker mit 24-Nadel-Technik

MÜNCHEN (pi) - Um fünf Matrix-Printer mit 24-Nadel-Technik hat Siemens ihre Druckerfamilie Highprint erweitert. Die Modelle Highprint 4100, 4200, 4400 für den Schwarzweißdruck und der Printer 4400 Color für den Farbdruck sind für professionelle und semiprofessionelle Anwendungen gedacht.

Das Einstiegsmodell 3100 ermöglicht einen Non-Stop-Druck von etwa 100 Seiten pro Tag und eignet sich damit für den Home-Bereich.

Die Siemens-Highprint-Modelle arbeiten mit Drukköpfen, die zwei mal zwölf versetzte Nadeln mit je einem Durchmesser von 0,2 Millimeter haben. Die Lebensdauer der Drukköpfe der 4000er Geräte wird mit 200 Millionen Zeichen angegeben, die des Printer-Drukkopfes vom Modell 3100 mit etwa 100 Millionen Zeichen.

Der Drucker 3100 erreicht eine Auflösung von maximal 360 mal 180 Punckten. Die Geschwindigkeit beträgt 135 Zeichen pro Sekunde in Beriefqualität. Der Geräuschpegel liegt dabei bei 50 Dezibel(dbA).

Die Auflösung der 4000-Modelle gibt Siemens mit 360 mal 360 Punkte je Zoll an. Der 4100 und 4200 ermöglichen pro Sekunde bis zu 270 Zeichen in Datenverarbeitungsqualität oder 75 Zeichnung in Briefqualität zu Papier zu bringen. Die Geschwindigkeit der Modelle 4400 und 4400C beträgt 450 beziehungsweise 120 Zeichen pro Sekunde.

Die maximale Druckbreite des Highprint 4200, 4400 und 4400C wird mit 136 Zeichen pro Zeile angegeben, die der Modelle 3100 und 4100 mit 80 Zeichen pro Zeile. Der Highprinter 3100 ermöglicht die Emulation des IBM-Drukers Proprinter X24. Die Drucker der 4000-Serie können sowohl den IBM X24/XL24 als auch den Epson-Printer LQ/ESC emulieren. Als Schnittstelle steht dafür eine parallele Centronics-Schnittstelle und optionell ein serielles RS232C-Interface zur Verfügung.

Bei der 4000-Reiche läßt sich die Highprint-Standardschrift Courier durch bedienerfreundliche, einsteckbare Schriftarten um Prestige Elite und Letter Gothic erweitern. Zahlreiche andere Schriften können über die Software geladen werden.

Zum Lieferumfang der 4000-Modelle gehören ein Schubtraktor und ein automatischer Einzelblatteinzug mit Einzel- oder Doppelschacht erhältlich.