Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.1988 - 

Schneller als die üblichen Geräte der Telefax-Gruppe 3:

Siemens-Fernkopierer in zwei Ausführungen

MÜNCHEN (pi) - Mit einem Sende- und einem Empfangsspeicher zugleich ausgerüstet ist der neue Hochleistungs-Fernkopierer HF 2305 von Siemens. Das Telefax-Gerät in zwei Varianten erlaubt die Funktionen zeitversetztes Senden, Rundsenden, Abrufbetrieb mit und ohne Paßwort wie auch Relaisbetrieb für die interne Weiterverarbeitung von externen Fernkopien.

Für unterschiedlich akzentuierte Einsatzfelder gibt es den HF 2305 als Modell S mit Sendespeicher und als Modell S/E mit gepuffertem Sende- und Empfangsspeicher. Beide Speicher haben eine Kapazität von maximal 60 DIN-A4-Seiten.

Der HF 2305 Modell S mit Sendespeicher erlaubt beispielsweise das zeitversetzte Senden der Vorlage an einen oder mehrere Empfänger zu einem günstigen Zeitpunkt, zur Entlastung von Spitzenzeiten oder um Gebühren zu sparen. Beim Rundsenden wählt der HF 2305 automatisch bis zu 220 Empfänger an und versendet jeweils die einmal gespeicherte Vorlage. Der HF 2305 beherrscht jede Art von Abrufbetrieb, auch Dialog-, Gruppen- oder Sammelabruf. Mit einem neuen "Infoservice" können für den Abruf von Informationen aus dem Speicher Paßwörter vereinbart werden.

Das Modell S/E bietet außerdem die Möglichkeit, vertrauliche Vorlagen bereits mit Paßwort zu versenden. Zudem kann das Modell S/E als Relaisstation im Empfangsspeicher gesammelte Fernkopien auf Knopfdruck an bis zu 120 Empfänger im eigenen Nebenstellenbereich weiterleiten.

Beide Modelle des HF 2305 gewährleisten eine klar verständliche und eindeutige Bedienerführung am Display in deutscher Sprache; dies hilft auch dem Ungeübten, die gewünschte Funktion schnell und sicher zu nutzen. Sie verfügen über Wahlhilfen wie Kurzwahl - anstelle der vollständigen Rufnummer lassen sich zweistellige Kurzwahlnummern für bis zu 100 Teilnehmern einrichten - sowie Zielwahl und Gruppenwahl mit Hilfe von Namenstasten.

Die neuen Fernkopierer von Siemens arbeiten übrigens schneller als übliche Geräte der Telefax-Gruppe 3. Durch eine spezielle Codierung des Seiteninhalts im Expreßbereich beträgt die reine Übertragungszeit pro Seite zwischen HF-2305-Geräten nur noch 15 Sekunden.