Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.2008

Siemens: Finanzkrise wird 09 stärker in Realwirtschaft ankommen

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG rechnet in den kommenden Quartalen mit einer Abschwächung der Konjunktur. "Fest steht, die Weltkonjunktur wird sich abschwächen", sagte der Siemens-Vorstandsvorsitzende Peter Löscher am Mittwoch bei der Präsentation der Zweitquartalszahlen laut Redetext. "Wir gehen davon aus, dass die Folgen der Finanzkrise im Verlauf unseres kommenden Geschäftsjahres auch deutlicher in der Realwirtschaft ankommen werden."

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG rechnet in den kommenden Quartalen mit einer Abschwächung der Konjunktur. "Fest steht, die Weltkonjunktur wird sich abschwächen", sagte der Siemens-Vorstandsvorsitzende Peter Löscher am Mittwoch bei der Präsentation der Zweitquartalszahlen laut Redetext. "Wir gehen davon aus, dass die Folgen der Finanzkrise im Verlauf unseres kommenden Geschäftsjahres auch deutlicher in der Realwirtschaft ankommen werden."

Beim Auftragseingang im Breitengeschäft in Deutschland sehe der DAX-Konzern bereits erste Anzeichen einer "zunehmenden Vorsicht der Kunden", so Löscher weiter. Siemens selbst will im laufenden Geschäftsjahr den Umsatz doppelt so stark wie das Wachstum des weltweiten Bruttoinlandsprodukt steigern.

Webseite: http://www.siemens.com -Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 5521 40 30 industry.de@dowjones.com DJG/abe/mim

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.