Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.05.1985

Siemens fördert E.T.S.-Projekt

MÜNCHEN (CW) - Förderer von Forschung und Entwicklung im Bereich Mikroelektronik zu sein, rühmt sich die Siemens AG: Mit 20 Millionen Mark fördert der Münchener Konzern das Projekt Entwurf Integrierter Schaltkreise" (E.I.S). Gleichzeitig schlossen die Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung (GMD) und Siemens ein Abkommen über die Betreuung der an diesem Projekt beteiligten Hochschulen. Es ist direkt der GMD-Geschäftsführung zugeordnet. Die Leitung haben je ein Vertreter von Siemens und der GMD.

Weitere Interessenten aus der Industrie können sich diesem Vorhaben anschließen. Bisher waren an dem ausschließlich vom Bundesministerium für Forschung und Technologie geförderten E.I.S.-Projekt 30 Lehrstühle von 14 Hochschulen und Universitäten beteiligt. Vorrangig sollen durch E.I.S. mikroelektronische Schaltungen für den CAD-Bereich entwickelt werde. Siemens wird die Forschungseinrichtungen mit dem Entwurfssystem "Venus" ausstatten. Es hilft, die Entwicklungszeit von komplexen Schaltungen zu verkürzen.