Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neues Modell 7722, schnellere 7730:


06.02.1976 - 

Siemens frisiert "untere Mittelklasse"

MÜNCHEN - Siemens kündigte innerhalb der Serie 7000 eine neue Zentraleinheit 7722 und Leistungssteigerungen beim Modell 7730 an - drei Monate nachdem IBM seine Rechner der "unteren Mittelklasse" 370/115 und 370/125 durch Erhöhung der internen Verarbeitungsgeschwindigkeiten zu Modell-2-Versionen aufgebohrt hatte.

Bisher konkurrierten die 7720 gegen die 370/115 und die 7730 gegen die 370/125. Das neue "Zugzwang-Modell" 7722 (MOS-Technik-Speicher, 64 bis 224 K) zeichnet sich durch Selbstüberwachung per Mikroprogramm, automatische Fehlerkorrektur und Testprogramme für periphere Geräte aus. Der Datentransfer zwischen Zentraleinheit und Peripherie erfolgt mit einer maximalen Durchsatzrate von 1,4 MB/Sek. Das 7722-Betriebssystem ist BS 1000. Der monatliche Mietpreis für die Zentraleinheit mit 128 KB beträgt 12580 Mark und liegt damit im Rahmen der üblichen Siemens/IBM Preisdifferenz.

Entsprechend wurde auch die Verarbeitungsgeschwindigkeit des Modells 7730 um - nach Siemens-Angaben - 3o Prozent gesteigert, ohne daß dafür sogleich eine neue Typenbezeichnung vergeben wurde.

Beide Anlagen sollen ab April 1976 verfügbar sein. de