Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.04.2000 - 

Weniger Anrufe angestrebt

Siemens IT Service bringt modulare Helpdesk-Lösung

MÜNCHEN (pi) - Wer sich mit einem IT-Problem an den Helpdesk wendet, erwartet schnelle Hilfe. Deshalb orientiert sich die Lösung "Global Help" laut Siemens IT Service weniger an den Kosten als an Produktivität und Kundenzufriedenheit.

Siemens IT Service bietet mit Global Help ein modular aufgebautes Dienstleistungsangebot. Zielgruppen sind Unternehmen, die bereits einen Helpdesk unterhalten und nach professioneller Beratung oder Betreuung suchen, sowie Firmen, die sich für ein völlig neues Helpdesk-Konzept entscheiden. Insgesamt fünf Module stehen zur Auswahl. Soll etwa die Leistungsfähigkeit eines Helpdesks überprüft werden, kommt das Modul "Helpdesk Optimise Audit" zum Einsatz. Mit dessen Hilfe analysieren Siemens-Berater existierende Prozesse, überprüfen eingesetzte Werkzeuge und messen Kosten und Leistungen an vorbildlichen Lösungen. Weitere Module wie "Design", "Build" und "Operate" beschäftigen sich mit der Neukonzeption beziehungsweise dem Betrieb eines Helpdesks.

Je besser und schneller ein Helpdesk, desto kürzer die Produktivitätsausfälle. Ziel ist es daher, dem Kunden im ersten Anlauf zu helfen. Dabei stehen laut Siemens nicht die Kosten im Vordergrund, sondern die Kundenzufriedenheit. Zur Verringerung des Anrufvolumens und zur Vermeidung von Störungen vereinbaren die Unternehmen Service-Level-Agreements (SLAs).