Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


13.10.1995

Siemens macht Festleitungen ueberfluessig

MUENCHEN (pi) - Fuer private Kommunikationssysteme, die beispielsweise an verschiedenen Standorten installiert sind, bietet die Siemens AG eine Alternative zu der bislang ueblichen Anbindung ueber Festleitungen.

Das Kommunikationssystem "Hicom 300" wurde um den "Private Network Emulator" (PNE) erweitert, der Signalisierungsdaten fuer Leistungsmerkmale wie Rueckruf im Besetzt- und Freifall, Rufnummernanzeige mit Namen sowie zentrale Vermittlungsplaetze ueber das oeffentliche Waehlnetz uebertraegt.

Somit lassen sich nach Angaben des Siemens-Unternehmensbereiches Private Kommunikationssysteme auch kleinere oder Auslandsfilialen in das virtuelle Privatnetz einbinden, bei denen das Anmieten von Festleitungen zu teuer oder nicht moeglich ist. PNE, ein Hardware- Einschub fuer die Hicom-300-Anlagen, kann bei Ueberlast auch parallel zur Festleitung eingesetzt werden. Das Geraet laeuft in digitalen und analogen Netzumgebungen, kann also der vorhandenen Infrastruktur des Anwenders angepasst werden.