Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.1996

Siemens-Nixdorf mit UTM-Monitor auf Amerika-Tour

MÜNCHEN (CW) - Der deutsche DV-Konzern Siemens-Nixdorf tritt in den USA mit seinem Online-Transaktions-Processing (OLTP) "Open UTM" gegen eingeführte Mitbewerber wie "Tuxedo" (BEA, ehemals Novell), "Topend" (NCR), "Encina" und "CICS" (beide IBM) an. Das Unternehmen wirbt damit, daß sein ursprünglich aus der BS2000-Großrechner-Welt stammendes Produkt inzwischen auch in Betriebssystem-Umgebungen wie Unix- und Windows NT läuft. Außerdem sei die OLTP-Software für den Internet-Einsatz vorbereitet. Unterstützt werden mit C, C++ und Cobol geschriebene Anwendungen.

Für UTM sprechen laut Hersteller Siemens-Nixdorf auch die rund 5000 Installationen, davon 3500 auf Großrechnern. In Europa hat das OLTP-System einen Marktanteil von rund 30 Prozent. Weltweit gesehen rangiert das Produkt jedoch weit hinter IBMs CICS.

Im Bereich offener Systeme liegt UTM gemeinsam mit Topend und CICS/6000, die alle einen Anteil von 13 Prozent halten, auf Platz zwei hinter Tuxedo, das mit 35 Prozent führt.