Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.04.1997 - 

Strategische Partnerschaft bekanntgegeben

Siemens-Nixdorf vermarktet EMC-Produkte

Gemäß der Vereinbarung wird die SNI in Deutschland EMCs "Symmetrix 5000" für die eigenen Mainframes der BS2000-Welt sowie die "Symmetrix-3000"-Speichersysteme mit ihren offenen Plattformen vertreiben. In Nord- und Südamerika übernimmt Siemens Pyramid Information Systems diese Aufgabe, in allen weiteren geografischen Regionen zeichnet ebenfalls die SNI verantwortlich.

EMC wird "bevorzugter und wichtigster Lieferant" und löst damit im Mainframe-Bereich die Eigenentwicklungen von SNI sowie die OEM-Produkte von IBM ab. Bei den offenen Systemen hatte SNI bisher im Low-end-Segment keine Lösungen und im oberen Bereich OEM-Systeme von Digital Storageworks. Die Unix-Welt wird ab einem Datenvolumen von etwa 100 GB - bei denen die EMC-Speichersubsysteme beginnen - nun ebenfalls von den Speicherspezialisten aus Hopkinton ausgerüstet.

"Das Abkommen unterstreicht die führende Position von Siemens-Nixdorf als Systemintegrator und Anbieter kompletter, schlüsselfertiger Lösungen", betonte SNI-Vorstandschef Gerhard Schulmeyer. Werner Brockhagen, Geschäftsführer der EMC Computer Systems Deutschland GmbH, hofft auf neue Märkte: "Nachdem wir im Industrie- und Dienstleistungssektor bereits eine gute Marktstellung erreicht haben, erwarten wir uns durch die Partnerschaft nun auch einen Umsatzzuwachs durch öffentliche Auftraggeber."