Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.08.2004

Siemens: Otterbach wechselt intern

"In dieser Position werde ich unmittelbare Geschäftsverantwortung übernehmen", erklärte Otterbach gegenüber der COMPUTERWOCHE. "Das ist si-cher ein gutes Indiz dafür, dass die CIO-Funktion bei ICN nicht isoliert betrachtet wird, sondern dass der IT-Chef auch aktiv in das Geschäft eingebun-den ist."

Otterbach ist seit April 2003 CIO von ICN und hat vor allem die dezentralen IT-Einheiten bei ICN zentralisiert, die IT-Architektur überprüft und die Budgets konsolidiert. Als Ergebnis dieser Neuordnung sollen im aktuellen Jahr die weltweiten IT-Ausgaben um 50 Prozent und die Mitarbeiterzahl um ein Drittel reduziert werden. Vor seiner CIO-Position war der 44-jährige Betriebswirt als Deputy CIO und im Bereich IT Shared Services Management bei ICN tätig.

Vor seinem Wechsel zu Siemens arbeitete Otterbach von 1999 bis 2002 bei der Dresdner Bank, wo er die Bereichsleitung Technologie- und Innovations-Management der Corporate Banking Division innehatte. Bei der Gesellschaft für Zahlungssysteme mbH kümmerte er sich davor über zehn Jahre unter anderem um Prozess-Management und -Automation sowie die IT-Infrastruktur und leitete zuletzt den Geschäftsbereich Abrechnungssysteme. (ka)