Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.06.2010

Siemens schließt in Konsortium Offshore-Windparks an Stromnetz an

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Siemens-Konzern hat zusammen mit seinem Partner Prysmian Powerlink einen Großauftrag zur Anbindung von Windparks auf offener See an das Stromnetz erhalten. Der Auftragswert für das Konsortium, bei dem Siemens die Führung hat, beläuft sich auf mehr als 500 Mio EUR, wie der Münchener DAX-Konzern am Freitag mitteilte. Auftraggeber ist der deutsche Übertragungsnetzbetreiber transpower, ein Tochterunternehmen des niederländischen Netzbetreibers TenneT. Die Netzanbindung soll 2013 betriebsbereit sein.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Siemens-Konzern hat zusammen mit seinem Partner Prysmian Powerlink einen Großauftrag zur Anbindung von Windparks auf offener See an das Stromnetz erhalten. Der Auftragswert für das Konsortium, bei dem Siemens die Führung hat, beläuft sich auf mehr als 500 Mio EUR, wie der Münchener DAX-Konzern am Freitag mitteilte. Auftraggeber ist der deutsche Übertragungsnetzbetreiber transpower, ein Tochterunternehmen des niederländischen Netzbetreibers TenneT. Die Netzanbindung soll 2013 betriebsbereit sein.

Siemens werde zusammen mit Prysmian Powerlink zwei Windparks in der Nordsee an das Stromnetz anschließen. Die Offshore-Windparks Veja Mate und Global Tech 1 mit einer gemeinsamen Erzeugungsleistung von bis zu 800 Megawatt werden dabei über Seekabel in Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungs-Technik (HGÜ) an das Festland angeschlossen. Die HGÜ-Technik reduziert Verluste bei der Übertragung über große Distanzen. Beide Windparks liegen etwa 125 Kilometer vor der Küste, nordwestlich der Insel Borkum. Siemens werde für den Transport der Windenergie ans Festland eine Offshore-Plattform samt Technik liefern.

Webseite: www.siemens.com www.transpower.de -Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.