Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.06.2009

Siemens sieht Aufträge über 15 Mrd EUR aus Konjunkturprogrammen

22.06.2009
MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG will vor allem mit ihrem Umweltportfolio stark von den weltweiten Konjunkturprogrammen profitieren. Für die Geschäftsjahre 2009/2010 bis 2011/2012 rechnet der Münchener DAX-Konzern nach einer Analyse der größten Konjunkturprogramme mit Aufträgen von rund 15 Mrd EUR, wie der Mischkonzern am Montag mitteilte.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG will vor allem mit ihrem Umweltportfolio stark von den weltweiten Konjunkturprogrammen profitieren. Für die Geschäftsjahre 2009/2010 bis 2011/2012 rechnet der Münchener DAX-Konzern nach einer Analyse der größten Konjunkturprogramme mit Aufträgen von rund 15 Mrd EUR, wie der Mischkonzern am Montag mitteilte.

Etwa 40% dieser Aufträge, also rund 6 Mrd EUR, sollen auf das Umweltportfolio entfallen, zu dem Siemens ihre energiesparenden Produkte wie Energiesparlampen und Windturbinen zählt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte Siemens hier rund 19 Mrd EUR Umsatz erzielt, im Geschäftsjahr 2010/2011 will der Konzern hier Einnahmen von 25 Mrd EUR erreichen.

Siemens geht davon aus, dass sich durch die Aufträge aus Konjunkturprogrammen der Anteil des Umweltportfolios am Gesamtumsatz "künftig signifikant erhöht". Die Aufträge aus den weltweiten Konjunkturprogrammen sollten "eine stabilisierende Wirkung auf das Siemens-Geschäft haben", wird Siemens-Vorstandsvorsitzender Peter Löscher in einer Pressemitteilung zitiert.

Webseite: http://www.siemens.de -Von Matthias Karpstein, +49 (0)69 29725-106, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.