Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Siemens sieht kurzfristig keine Auswirkungen aus Bahnstreik

07.08.2007
MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG rechnet kurzfristig nicht mit Auswirkungen des bevorstehenden Bahnstreiks auf ihr Geschäft. "Als Unternehmen, das in 190 Ländern geschäftlich tätig ist, verfügen wir selbstverständlich über ein ausgeklügeltes Logistikkonzept", teilte der Münchner DAX-Konzern auf Anfrage am Dienstag mit. "Kurzfristig rechnen wir nicht mit Auswirkungen des Bahnstreiks in Deutschland auf unser Geschäft, schon gar nicht in Bezug auf unsere Kunden, da wir 80% unseres Umsatzes im Ausland generieren." Wegen des Tarifstreits mit der Deutschen Bahn will die Lokführer-Gewerkschaft GDL ab Donnerstag den Güterverkehr bestreiken.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG rechnet kurzfristig nicht mit Auswirkungen des bevorstehenden Bahnstreiks auf ihr Geschäft. "Als Unternehmen, das in 190 Ländern geschäftlich tätig ist, verfügen wir selbstverständlich über ein ausgeklügeltes Logistikkonzept", teilte der Münchner DAX-Konzern auf Anfrage am Dienstag mit. "Kurzfristig rechnen wir nicht mit Auswirkungen des Bahnstreiks in Deutschland auf unser Geschäft, schon gar nicht in Bezug auf unsere Kunden, da wir 80% unseres Umsatzes im Ausland generieren." Wegen des Tarifstreits mit der Deutschen Bahn will die Lokführer-Gewerkschaft GDL ab Donnerstag den Güterverkehr bestreiken.

DJG/abe/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.