Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Stationsleitsysteme für die Netzautomatisierung


26.01.1990 - 

Siemens " Sinaut "-Serie bekommt wieder Zuwachs

MÜNCHEN (pi) - Die Siemens AG hat ihr Angebot für die Netzautomatisierung um die Stationsleitgeräte "Sinaut ST100" und "Sinaut ST155" erweitert. Mit der Fernwirkstation "ST155" rundet der Münchner Elektronikriese sein Gerätespektrum im Leistungsumfang nach oben hin ab.

Das neue Stationsleitsystem "ST100" ist die kleinste "Simatic-S5"-Automatisierungsanlage, die Siemens jetzt am Markt anbietet. Das Steuerungssystem eignet sich zum Einsatz mit begrenzten Leitaufgaben in Meß- oder Schieberstationen. Ausgerüstet mit einer Modem-Schnittstelle und einem Übertragungsprozessor der Serie "Timoll" ermöglicht die Station die Anbindung von Adaptern mit eingebauten Modems zur Fernwirkverbindung auf Standleitungen oder über das öffentliche Fernsprechnetz.

Umfangreichere Steuerungsaufgaben und eine größere Informationsverarbeitung ermöglicht das Stationsleitgerät "ST155". In seiner Analog- und Digitalperipherie gleicht es dem Vorgängermodell "Sinault ST135", kann jedoch in dynamischer 1- von 2-Struktur (hot stand by) aufgebaut werden.

Auf Wunsch werden die neuen Stationsfernwirkstationen in standardisierten Wandgehäusen oder Standschränken ausgeliefert. Der Aufbau entspricht den Vorschriften der Post.