Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.01.2009

Siemens sucht Nuklear-Zukunft mit Russen - FAZ

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG beabsichtigt offenbar, im Kernkraftgeschäft mit dem russischen Unternehmen Atomenergoprom zusammenzuarbeiten. Angestrebt werde ein Gemeinschaftsunternehmen, an dem der Münchener DAX-Konzern an der operativen Führung beteiligt sei, schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ - Samstagausgabe) und beruft sich auf das Umfeld von Siemens. Bei Atomenergoprom handele es sich um eine Staatsholding, in der alle russischen Nuklearfirmen beteiligt sind.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Siemens AG beabsichtigt offenbar, im Kernkraftgeschäft mit dem russischen Unternehmen Atomenergoprom zusammenzuarbeiten. Angestrebt werde ein Gemeinschaftsunternehmen, an dem der Münchener DAX-Konzern an der operativen Führung beteiligt sei, schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ - Samstagausgabe) und beruft sich auf das Umfeld von Siemens. Bei Atomenergoprom handele es sich um eine Staatsholding, in der alle russischen Nuklearfirmen beteiligt sind.

Ein Sprecher von Siemens wollte den Bericht am Sonntag gegenüber Dow Jones Newswires nicht kommentieren.

Am Freitag war in Medien berichtet worden, Siemens wolle offenbar aus dem Atom-Joint-Venture mit der französischen Areva SA aussteigen. Von Siemens hieß es am Freitag dazu, der Aufsichtsrat werde sich am 26. Januar mit der "vertraglichen Situation" des Gemeinschaftsunternehmens beschäftigen.

Webseite: http://www.faz.net DJG/bam Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.