Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.06.1979 - 

Raiffeisenbank mit Online-Kassenverkehr:

Siemens Transdata 9760 als Sofortkasse

BÜRSTADT (pi) - Die Raiffeisenbank Ried eG in Südhessen ist als erste Bank der Genossenschaftlichen Informationszentrale Rhein-Main eG. (GIZ) online mit deren Rechenzentrum in Mutterstadt verbunden. Die Bank hat mit Hard und Software von Siemens Dialogverarbeitung im Kassenverkehr realisiert.

Die Dialogverarbeitung zwischen der Raiffeisenbank Ried in Bürstadt als

Hauptstelle, ihrer Zweigstelle in Hofheim und dem Rechenzentrum der GIZ wurde im November 1978 begonnen. Entsprechend den neuen technischen Möglichkeiten wurde der Servicebereich auch räumlich neu konzipiert. Die Schalterhalle ist nach einem Drei-Zonen-Modell in die Zonen Information, Schnellbedienung und Beratung gegliedert.

Die Dialogverarbeitung beim Kassenverkehr nach dem Prinzip der Sofortkasse beschleunigt nach Siemens Angaben die Abwicklung der Kundenbedienung im "Schnell"-Bereich. Durch diese Entlastung könnten die individuellen Kundengespräche im Beratungsbereich "unbeeinflußt vom Mengengeschäft erweitert und vertieft werden", wie Siemens wissen läßt.

Die Sofortkassen sind mit Siemens-Schalterterminals des Modells Transdata 9760 ausgestattet. Als Vorrechner dient das Modell Transdata 9687. Damit können die Vorgänge im Sparverkehr mit Zins- und Vorschuß-Zinsrechnung und automatischer Nachtragsverwaltung unter Berücksichtigung von Buchungssperren direkt verbucht werden. Ebenso wird das Kontokorrentgeschäft mit Sofortdisposition, automatischer Deckungs- und Limitprüfung, mit Bonitätsüberwachung und Buchungssperren direkt vom Schalterterminal aus abgewickelt. Für beide Bereiche ergeben sich verschiedene Abfragemöglichkeiten. Inzwischen wurde auch die Unbar- und Primanotenerfassung in das Dialogsystem integriert und die Bank kann jederzeit mit aktuellen Datenbeständen operieren.