Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.07.2004 - 

Zusammenarbeit in der IT-Ausbildung

Siemens unterstützt den Mittelstand

PADERBORN (CW) - Zahlreiche Banken, Sparkassen, Versicherungen und mittelständische Unternehmen kooperieren mit dem Paderborner Ausbildungszentrum der Siemens AG, wenn es um die Qualifizierung ihrer angehenden IT-Fachkräfte geht. Spezielle Wünsche der teilnehmenden Firmen integrieren die Ausbilder in den Lehrplan.

Siemens Professional Education mit dem Berufskolleg ATIW (http://www.atiw.de/) (Ausbildungszentrum für Technik, Informationsverarbeitung und Wirtschaft) in Paderborn bildet als staatlich genehmigte Berufsschule für die Siemens AG und andere Unternehmen in den Bereichen Informatik, Wirtschaft, Elektronik und Metalltechnik aus. Die Teilnahme an diesem Unterricht ersetzt den Besuch einer öffentlichen Berufsschule. Im ATIW werden die theoretischen Ausbildungsinhalte vermittelt, aufbauend auf den IHK-Berufsbildern Fachinformatiker und IT-Systemkaufmann, IT-Systemelektroniker, Industriekaufmann, Kaufmann für Bürokommunikation und verschiedene Zusatzqualifikationen. Die praktische Ausbildung findet im Lehrbetrieb statt.

Besonderen Wert legen die Siemens-Ausbilder auf die Vermittlung von sozialen Kompetenzen und auf das Lernen im Team. "Wir gehen immer mehr weg vom Frontalunterricht, bei dem der Lehrer vorne am Pult steht und referiert. Wir geben stattdessen Themen vor, die die Schüler in Arbeitsgruppen mit Hilfe von Internet-Recherchen, Büchern oder Zeitschriften bearbeiten und die Ergebnisse den Mitschülern vorstellen", erläutert Schulleiter Joseph Hüffer das didaktische Konzept.

1200 Berufsschüler

Für weiterführende Qualifikationen bietet die IT-Consulting Akademie (ITCA) von Siemens in Kooperation mit Universitäten sieben verschiedene Studiengänge in den Fächern Betriebswirtschaft, Ingenieurwissenschaft und Management an. Zurzeit lernen dort rund 1200 Berufsschüler und Studenten. Die Ausbildungsgänge beginnen jeweils im Herbst. Weitere Informationen unter www.atiw.de und www.spep.de sowie unter der kostenfreien Telefonauskunft 0800/62 24 98 22 47. (iw)