Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Korrespondenz dezentral erfaßt, zentral geschrieben:

Siemens verkauft 1000stes Textsystem 580

04.05.1979

HANNOVER (pi) - Auf der Hannover-Messe konnte der Siemens-Geschäftsbereich Basisinformationssysteme nach eigenen Angaben das 1000ste Textsystem 580 verkaufen. Damit habe man sich auf dem Markt für bildschirmorientierte Textverarbeitung rund 30 Prozent Marktanteil erobert.

Das Text-Baby der Münchner (Marktpremiere war auf der Hannover-Messe 1977) ist für die "gesamte Textbearbeitung und Textverarbeitung gedacht" (Siemens-Werbung). Es präsentierte sich im CeBIT mit neuen Funktionen.

So ist ab sofort Textfernübertragung von Textsystem zu Textsystem möglich, genauso Textfernübertragung zwischen Textsystemen 580 und Siemens-Rechnern 7.700/7.500.

Alle Texte können auf Lochstreifen ausgegeben werden. Damit werde - so Siemens - die zusätzliche Texterfassung am Fernschreiber überflüssig. Die neue automatische Blattzuführung für ein- und zweiseitige Briefe ermögliche das "äußerst rationelle" Abwickeln der Korrespondenz - wobei Siemens insbesondere an Werbeaussendungen denkt.

Mit dem Textsystem 580 könne die gesamte Korrespondenz dezentral erfaßt und verarbeitet - aber zentral, und "somit wirtschaftlich", geschrieben werden.