Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.04.1975

Siemens-Verkehrsrechner VSR 100:Für kleinere Signalnetze

Essen - Auf der vierten Verkehrsausstellung vom 15.-23. 3. 75. in Essen stellte die Siemens AG den neuen Verkehrsrechner VSR 100 vor. Die Anlage wurde für die Steuerung mittlerer und kleinerer Verkehrssignalnetze konzipiert, die zum Beispiel in Satelliten oder Kleinstädten installiert sind.

Bei dem festprogrammierten und mit Halbleiterspeichern ausgerüsteten Rechner handelt es sich um eine elektronische Einheit, die von Siemens neu entwickelt wurde und zum Schalten der Verkehrssignale drei verschiedene Verfahren ermöglicht: einmal die Festzeitsteuerung mit bis zu acht unterschiedlichen Signalprogrammen, dann die uhrzeit- und wochentagabhängige Signalprogramm Auswahl - die "Wochenautomatik" - sowie die verkehrsabhängige Signalprogrammauswahl. Bei letzterem Verfahren wird der Verkehrsfluß durch Detektoren in der Straßendecke gemessen, - der Rechner vergleicht dann die Meßdaten mit vorgegebenen Werten und wählt ein Schaltprogramm aus, das dem jeweiligen Verkehrsaufkommen entspricht. Darüber hinaus kann das System Meldungen von Fußgängertasten, Oberleitungskontakten etc. verarbeiten und die Verkehrsampeln in Sonderphasen schalten.

Zum Ausführen der Steuerbefehle können die verschiedensten Signalsteuer- und Schaltgeräte auch anderer Hersteller angeschlossen werden. Die ganze Anlage ist in einem kompakten Stahlblechschrank untergebracht und auch zum Aufstellen in außenstehenden Betonhäuschen vorgesehen, - eine Klimatisierung ist nicht erforderlich. de