Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.03.1976

Siemens verzichtet auf französische Großrechner

PARIS - Siemens will sich weder ein X4 noch ein X5 für ein Unidata vormachen lassen: Die Münchener Computerbauer verzichten auf die vom Ex-Unidata-Mitglied CII entwickelten Großrechner-Modelle, die als 7760 und 7770 die europäische Computer-Familie nach ganz oben abrunden sollten. Der jetzt erst bekanntgewordene Beschluß datiert schon vom Dezember 1975: Bei der Unterschrift unter die Unidata-Auflösungsvereinbarung entschloß sich Siemens gleichzeitig, die unter der Bezeichnung X4 bzw. X5 entwickelten Computer nicht zu übernehmen. Eine Option für 60 solcher Systeme wurde annulliert. Siemens France begründete den Entschluß jetzt in Paris damit, daß CII weder feste Liefertermine noch feste Preise habe zusagen können. Die Rechner sollten in dem CII-Werk Toulouse gebaut werden, von dem bis heute nur bekannt ist , wer es nicht übernimmt - nämlich die neue Gruppe CII / HB.

Voraussetzung für eine rentable Produktion in Toulouse wäre, daß von den Großrechnern mindestens 120 Stück verkauft würden. Alternative Siemens-Pläne für den Größtrechnerbereich wurden bisher nicht vorgestellt. -py