Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1984 - 

Ab 1986 in Regensburg:

Siemens wilI 1-MBit-Chip fertigen

MÜNCHEN (VWD) - Die Siemens AG. München, wird nach eigenen Angaben 1986 in Regensburg mit der Fertigung von hochintegrierten Schaltungen, unter anderem dem 1-MBit-Speicher, beginnen.

Das Unternehmen wird zunächst etwa 400 Millionen Mark in die Entwicklung und Fertigung von integrierten Schaltungen in der Mikrometer- und Submikrometer-Technologie (Strukturen um und unter ein tausendstel Millimeter) investieren. Wie Siemens mitteilte, werden der Zentralbereich Technik und der Unternehmensbereich Bauelemente gemeinsam solche fortgeschrittenen Schaltungen entwickeln und fertigen. Dazu wird auf dem Gelände des Werks für Bauelemente in Regensburg eine Fertigung für integrierte Schaltungen errichtet, die in der ersten Ausbaustufe rund 200 Millionen Mark kosten wird.

Etwa gleich hohe Investitionen sind für den Ausbau der Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in München-Perlach geplant. Im Laufe dieses Geschäftsjahres werden etwa 100 technisch-wissenschaftliche Mitarbeiter zusätzlich zur Beschleunigung dieses Projekts im Zentralbereich Technik und im Unternehmensbereich Bauelemente tätig werden.

Siemens ist derzeit das einzige europäische Unternehmen, das 64-KBSpeicher aus eigener Entwicklung und Fertigung anbietet, und die Serienfertigung des 256-KB-Speichers vorbereitet. Die 256-KB-Fertigung erfolgt in Villach. Mustermengen sollen bereits in diesem Jahr verfügbar sein, 1985 will Siemens lieferfähig sein.