Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Nachträge zum Thema "X.25 und SNA" (vergleiche CW-Nr. 4679):

Siemens: Wir arbeiten in allen Normgremien positiv mit

21.12.1979

Das durch Transdata repräsentierte Konzept offener Netze bietet jedem Anwender mehr und bessere Möglichkeiten. Transdata erlaubt mit seinen Produkten und Funktionen dem Anwender solche Funktionsmengen und Schnittstellen zu wählen, die ein Maximum an Kompatibilitätschancen und damit Freiheit bieten. Er muß also nicht mehr jede Eigenheit seines Herstellers akzeptieren, um seine Anwendung zu realisieren, er könnte sich (in der Regel) auf eine Untermenge der von seinem Hersteller gebotenen Funktionen und Schnitstellen beschränken. Siemens hat sich, wie viele Beispiele von technischen Entwicklungen des Hauses zeigen, für Standards eingesetzt und wird das auch weiterhin tun, auch bei den Normungen für offene EDV-Netze.

1. Transdata unterstützt die von Postverwaltungen gebotenen Transportdienste für Datenübertragung und -vermittlung.

Damit wird auch Datex-P mit seinen Schnittstellen unterstützt. Siemens bietet Datenfernverarbeitsanlagen, die X.25 und X.29, und Datenstationen, die X.28 realisieren. Alle fünf Datenbankrechner, die zur Zeit in Deutschland an Euronet angeschlossen werden, sind Siemens-Produkte.

Wichtig erscheint uns der Hinweis. daß oberhalb der X.25 auch von Kunden selbst geschriebene Programme angewendet werden können.

2. Transdata erlaubt technisch offene Netze durch Anpassungsleistung.

Die Vorschriften des Bundesministeriums des Innern für "Einheitliche Datenübermittlungssteuerungs-Verfahren nach DIN 66019 für die öffentliche Verwaltung der Bundesrepublik Deutschland" werden eingehalten.

Für den Anschluß fremder Verabeitungsrechner an Transdata-Netze existieren eigene Produkte. Transit zum Beispiel erlaubt des Übergang aus Transdata in Netze mit fremden Produkten nach SNA- und BSC-Regeln.

3. Transdata entspricht dem Grundsatz unseres Hauses, Normen zu fördern und einzuhalten.

Wir arbeiten an der technischen "Öffnung" der Datenfernverarbeitungsnetze in allen Normgremien positiv mit und implementieren Genormtes zum frühest praktikablen Termin in unseren Systemen.

Selbstverständlich realisieren wir, auch solange noch nicht alle für ein Kommunikationssystem erforderlichen Protokolle genormt sind, funktionsfähige offene Datenfernverarbeitungssysteme.