Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.1980 - 

Offene Rechnernetze rücken näher:

Siemens X.25-Ausgang für Datex-P

MÜNCHEN (bi) - "Offene Rechnernetze mit Zugangsmöglichkeit für jeden EDV-Anwender rücken in greifbare Nähe." Diese vielversprechende Prognose macht die Siemens AG im Zusammenhang mit Ihrer neuen Software-Schnittstelle X.25 Port Version 1 aus dem Transdata-Produktspektrum.

In erster Linie für das Kommunikationssystem Transdata 960 an Siemens-Rechnern 7.500 und 7.700 mit BS2000 gedacht, soll "X.25 Port" auch die Kopplung von Siemens-Rechnern mit beliebigen Rechnern anderer Hersteller in diversen Netzen erleichtern. Wird zusätzlich die Schnittstelle X.25 LAP B nach CCITT-Empfehlung benutzt, ergeben sich diese Verbindungsmöglichkeiten für die Benutzer von Euronet, Bernet, des Daten-Verbundnetzes Nordrhein-Westfalen sowie für jene Benutzer, die an sich inkompatible Rechner über die X.25-Schnittstelle o h n e öffentliches Paketvermittlungsnetz koppeln wollen.

Als Koppelpartner außerhalb von Paketvermittlungsnetzen kommen ferner in Frage Start-/Stop-Datenstationen, die entsprechend den CCITT-Empfehlungen X.28 an eine Anpassungseinheit PAD (Packet Assembly/ Disassembly) angeschlossen sind sowie Datenverarbeitungsanlagen anderer Hersteller mit der Schnittstelle X.25 LAP B nach CCITT.