Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.10.1992 - 

Neue Lösungen unterstützen den bargeldlosen Zahlungsverkehr

Siemens zeigt Programme für das Segment Dienstleistungen

Produkte für den Einsatzbereich Handel, Banken, Versicherungen, Bausparkassen sowie die Bau- und Wohnungswirtschaft stellt die Siemens-Nixdorf Informationssysteme AG aus München in den Mittelpunkt ihrer Ausstellung.

Der Geldausgabeautomat "CSC/550M13" läßt sich jetzt auch für Kontoinformationen, Überweisungen und Depositfunktionen einsetzen. Das Gerät kann wie der Automat "CSC/430" mit bis zu drei Kameras ausgestattet werden. Den integrierten Zahlungsverkehr und die Datenerfassung für die computergestützte Geldausgabe reguliert laut SNI das Konzept "Pay".

An die Bedürfnisse des deutschen Kreditgewerbes soll "Samos", eine Software für die maschinell-optische Abwicklung des beleggebundenen Zahlungsverkehrs, angepaßt sein. Das optische Archivierungs- und Retrievalsystem "Ars" sorgt für die Organisation von Belegen. "ABK-ELO" unterstützt die Abwicklung der Transaktionen mit der Bundesbank. Die Abrechnungen überprüft "ABK-ZAS-Clearing".

Auf Mx300-Rechnern und PCs führt SNI Applikationen für Versicherungen und Bausparkassen vor. "Nais-B" enthält Anwenderprogramme für Außendienst-Geschäftsstellen in den Bereichen Akquisitionsunterstützung, Angebote und Auftragserfassung, "Nais-M" bietet die gleiche Leistung für Agenturen und Makler an. Eine Aufnahme von Kfz-Schäden vor Ort per Notepad und eine Datenübermittlung zur zentralen Schadenserfassung leistet "Pen-DOS".

Handelsspezifische Lösungen wie "Euro Pos 2000" stellt SNI auf der Kassenfamilie "Beetle " vor. Euro POS 2000 bietet warenwirtschaftliche Funktionen, kann Zahlungen per Kreditkarte abwickeln und Kunden verwalten. Das unter DOS lauf fähige Programm ist in Konfiguration mit bis zu acht Servern lieferbar. "Calypso" ist eine auf DOS und Unix einsetzbare Software für multinationale Handelsunternehmen.

Eine Software für die Verwaltung von Mitgliedern, Gremien und Terminen sowie Sitzungen und deren Abrechnung präsentiert SNI mit dem Produkt "Kommunaler Sitzungsdienst mit optischen Archiv". Die für die öffentliche Verwaltung gedachte Lösung läuft auf den Systemen MX300 und WX200.

Kalkulationen, Baubetriebsabrechnungen und Soll-Ist Vergleiche sind die Anwendungsgebiete für Dibas". Die Software hilft dem User dabei, Bauvorhaben auf Termineinhaltungen zu kontrollieren . "Arcis", das SNI-Konzept für eine optische Archivierung demonstriert der Hersteller mit drei Standardlösungen auf Unix- und DOS-Arbeitsplätzen. Für die Verwaltung von Akten bei Versicherungen und Bausparkassen ist "Arcis-Insurance" konzipiert. Über Kopplungsbausteine für die IBM- oder SNI-Hostwelt läßt sich das optische Archiv in eine Gesamtlösung integrieren. Als Belegarchiv für betriebswirtschaftliche Applikationen ist "Arcis-Account" ausgelegt. Die Archivsoftware ermöglicht eine Integration von codierten und nicht codierten Daten. "Sigraph-Archiv" ist als dritte Lösung ein System für die elektronische Archivierung technischer Dokumente auf optischen Platten.

Informationen: Siemens Nixdorf Informationssysteme AG, Otto-Hahn-Ring 6, 8000 München 83, Telefon 089/636 32 04, Telefax 089/636 34 84 Halle 8, Stand 2/1