Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.1991

SiemensTally Synergien noch Mangelware

HANNOVER (see) - Von Synergie-Effekten ist noch keine Rede nach der Zusammenführung der Druckeraktivitäten der Siemens AG mit Mannesmann-Tally. "Eins plus eins" mache hier höchstens 1,8 aus, stellte Marketing-Chef Roland Schug fest. So mußte die Tochter des Röhrenkonzerns im Geschäftsjahr 1990 einen nicht quantifizierten Verlust hinnehmen.

Für 1991 hoffe man jedoch auf eine Umsatzsteigerung um 15 bis 20 Prozent; die Geschäftserwartung konnte nach Unternehmensangaben im bisherigen Jahresverlauf um 13 Prozent übertroffen werden. Allerdings gesteht man bei Mannesmann-Tally ein, daß die Voraussagen doch sehr zurückhaltend (Sprachregelung: "realistisch") gewesen seien.

Strategische Produkte des Anbieters seien weiterhin die aus dem alten Tally-Bereich stammenden Nadel- und Hammerbank-Drucker. Die von Siemens übernommene Tinten- und Thermotransfer-Technologie soll weiter ausgebaut werden, heißt es.

Für die Controller-Technik wird laut Schug noch ein Partner gesucht.