Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Unterschrift zur eindeutigen Willenserklärung


22.09.2000 - 

Signatur-Pad von Biometric für E-Business-Verträge

MÜNCHEN (CW) - Die BS Biometric GmbH, Frankfurt am Main, will eine der letzten Hürden digitaler Vertragsabschlüsse nehmen: die vom Gesetzgeber geforderte Unterschrift, die als Willenserklärung bislang immer noch auf Papier erfolgt.

Identifikationssysteme wie PIN, TAN, Chipkarten oder digitale Signatur haben den entscheidenden Nachteil, dass Benutzer und Eigentümer der Schlüssel nicht identisch sein müssen. Die Verfahren gelten deshalb weder als fälschungssicher, noch erfüllen sie die für Rechtsgeschäfte verbindlich vorgeschriebene Willenserklärung in Form einer Unterschrift. Mit dem von Biometric entwickelten Handschriften-Erkennungssystem "Hesy" soll sich das ändern. Das Produkt besteht im Wesentlichen aus einem an den PC angeschlossenen Signaturtablett, auf das zur Unterschrift mit Füller oder Kuli ein Blatt Papier gelegt wird. Das Entscheidende an dem Verfahren: Anhand von 1600 Messungen pro Sekunde wird die aus Schreibgeschwindigkeit, Druck und Stiftposition bestehende Schreibdynamik ermittelt. Zu den erfassten "unsichtbaren" Bestandteilen der Signatur gehört auch deren Zeitverlauf einschließlich der Pausen zwischen zwei abgesetzten Buchstaben - ein Erkennungsmerkmal, das sich nicht ohne weiteres nachahmen lässt. Die mit wiederholten Unterschriften trainierten Referenzdaten lassen sich auf einem PC oder transportabel auf einer Smartcard speichern.