Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.12.1991 - 

VGX-Grafiksystem nun wesentlich günstiger

Silicon Graphics bringt neue Powervision-Topmodelle heraus

GRASBRUNN (pi) - Mit den "Iris Powervision VGXT" -Grafiksystemen verdrängt Silicon Graphics die bisherigen Topmodelle "Powervision VGX" von der Spitzenposition in den Mittelklasse-Bereich.

Die Workstations basieren auf der Parallelarchitektur "Powerpath" und der für das Produkt "Skywriter" entwickelten

Grafik-Technologie, die als Host-integrierter Computer-Image-Generator bezeichnet wird. Der Anwender hat damit die Möglichkeit, Simulation, Animation, industrielles Design sowie wissenschaftliche Visualisierung durchzufahren. Der Münchner Silicon-Graphics-Niederlassung zufolge erstellen die VGXT-Systeme Oberflächen mit Texturen dreimal schneller als die VGX-Rechner.

Die neuen High-end-Modelle lassen sich mit 1 bis 8 parallelen R3000/3010-Prozessoren von Mips ausstatten und bieten eine Leistung von bis zu 286 MIPS und 70 doppelt-präzisen Mflops. Der Hauptspeicher

kann auf bis zu 256 MB konfiguriert werden, die Speicherkapazität liegt bei maximal 100 GB. Als Betriebssystem integrieren die RISC-Rechner Irix 4.0, das Unix-Derivat von Silicon Graphics. Wie das. Unternehmen

meldet, integriert Irix den Echtzeit-Kern "React". Damit sollen sich parallele Tasks ausfahren lassen, ohne das Grafik-Subsystem zu belasten.

Die VGXT-Workstations werden zum gleichen Preis (ab 79 000 Dollar) angeboten wie bisher die VGX-Varianten. Bei den VGX-Systemen, die seit Februar 1990 auf dem Markt sind, hat Silicon Graphics deswegen eine Preisreduktion vorgenommen. Die Geräte sind nun ab 49 900 Dollar erhältlich.