Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.09.1989 - 

Neues PreisLeistungs-Verhältnis im Grafik-Bereich:

Silicon Graphics senkt Low-end-Preise

MOUNTAIN VIEW (IDG) - Um dreißig Prozent gesenkt hat das kalifornische Unternehmen Silicon Graphics die Preise für seine Grafik-Workstations der unteren Leistungsklasse. Gleichzeitig wurde die Leistung der Rechner erhöht.

Das plattenlose 10-MIPS-System mit der Bezeichnung Iris kostet jetzt statt 18 000 noch 13 500 Dollar. Entsprechende Preissenkungen betreffen auch eine ähnliche Maschine. Das Modell Iris ist ab sofort auch mit einem RISC-Chip von Mips Computer und einer Taktfrequenz von 20 Megahertz lieferbar.

Die leistungsstärkeren Modelle Iris 4D/280 mit acht Prozessoren und einer Geschwindigkeit von 160 MIPS zum Preis von 172 000 Dollar sowie das Einprozessor-Modell 4D/280 mit 20 MIPS zum gleichen Preis kosten ab sofort 95 000 Dollar. Neu in der Produktpalette ist ein Server mit der Bezeichnung Power Center mit 16 MIPS zum Preis von

13 000 Dollar. Um eine realistische Ansicht von dreidimensionalen Grafiken zu gewinnen, bietet des Unternehmen außerdem ein Spezialgerät für 4000 Dollar an. Bisher lag der Preis für solch ein System bei 12 000 Dollar.