Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.07.1979 - 

GMD-Softwarepaket für die Stahlindustrie:

Simulieren statt messen

ST. AUGUSTIN (pi) - Ein Dialogprogramm zur Berechnung optimaler Heizstrategien hat die Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung GMD, St. Augustin, entwickelt.

Mit "SIHEM" (Simulation von Heizprozessen bei Metallen) können durch freie Eingabe der Parameter Wärmeverteilungen ermittelt werden, wenn Temperaturmessungen aus technischen Gründen nicht möglich sind. Mit Hilfe partieller Differentialgleichungen werden die Wärmewerte eines Objektes berechnet und farbig auf einem Sichtgerät veranschaulicht. Dabei kann man sich die Temperatur in einem bestimmten Punkt des Gegenstandes anzeigen lassen! Ausschnittsvergrößerungen vornehmen oder einen Temperaturbereich kennzeichnen.

Mit der Stahlindustrie sei man bereits im Gespräch, um die industrielle Nutzung von "SIHEM" zu diskutieren, sagte ein GMD-Sprecher.